Bohnenbratlinge

Bohnenbratlinge mit Rahmwirsing und Salzkartoffeln

 


 

Die Kidneybohnen abschütten und etwas mir laufwarmem Wasser abspülen. Die Bohnen in einer Schüssel mit der Hand zu einem groben Brei zerdrücken. Die Zwiebel und den Knoblauch sehr fein schneiden und in die Schüssel geben. Dann die Haferflocken, das Ei, das Tomatenmark, den Senf und das Oregano dazugeben. Alles gut durchmengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nun die Masse ca. eine halbe Stunde kalt stellen.

Den Wirsing halbieren, den Strunk entfernen und in feine Streifen schneiden. Kurz unter kaltem Wasser abwaschen und gut abtropfen lassen. Die klein geschnittenen Zwiebeln zusammen mit dem fein geschnittenen Wirsing im Rapsöl andünsten. Dann die Gemüsebrühe hinzugeben und alles bei mittlerer Hitze bissfest garen. Am Ende der Garzeit die Sojasahne unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken.

Die Kartoffeln schälen und im Salzwasser kochen.

Aus der Bratlingmasse nun handtellergroße Bratlinge formen und im Bratöl goldbraun von beiden Seiten braten.

Guten Appetit!


                                                   

Bettina Trautschold - Ernährungsberatung